Chor mit Leidenschaft

VocalJazzPopFolkLatinSwing

Über uns

Der Chor

Es begann 1999: Unter der Leitung von Vera Zweiniger trafen sich einige Sänger:innen zu einem ersten Probenwochenende zunächst noch in Thüringen, weil sie aus allen Ecken des Landes anreisten. Nach wenigen Proben wurde klar, dass es uns besonders die Jazzarrangements angetan hatten: Swingsätze im Close Harmony Stil, Songs der King’s Singers – das waren unsere ersten Titel und manche von diesen singen wir immer noch.

Das erste kleine Konzert sangen wir im Jahre 2000 in einer ungeheizten Dorfkirche: Es gab wärmenden Tee für das Publikum und der Chorname war gefunden: tea-cream-singers.

Als schließlich alle Sänger:innen nach Berlin und Umgebung zogen, konnten wir das sporadische Wochenendsingen ab 2004 in regelmäßige Probenarbeit verwandeln: Der Freitagabend ist bis heute unser Probentag geblieben. Darüber hinaus gibt es jedes Jahr eine mehrtägige Chorreise. Geeignete Jugendherbergen in Nah und Fern werden für einige Tage zu unserem intensiven Proben- und Konzertort.

Der Chor hat über 20 leidenschaftliche Sänger:innen, für die das Singen ein Ausgleich für ihre verschiedenen beruflichen Tätigkeiten ist. Mit den Jahren des Bestehens erarbeiteten sich die tea-cream-singers ein umfangreiches und anspruchsvolles Repertoire von Jazzarrangements, Popsongs, gefühlvollen Balladen, Folksongs, Liedern aus Lateinamerika, Sprechstücken u.v.m.

Einige Höhepunkte unserer bisherigen Chorarbeit:

  • 2011: „Das Auge hört mit“ - Coaching mit Clemens Tewinkel (Wise Guys) zur Bühnenpräsenz
  • 2009/2012 Teilnahme am Berliner Chortreff (Landeschorwettbewerb): 2. und 3. Platz
  • 2009/2013: Auftritte im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie im Rahmen der Sonntagskonzertreihe der Chorverbandes Berlin e.V.
  • 2019: Coaching mit Rajaton

Aus einer Projektidee geboren, entstand 2010 eine mehrjährige Zusammenarbeit mit der Very Little Bigband. Die Idee des Miteinander-Musizierens setzten wir 2013 mit der Berliner Bigband Just Mad fort, mit der wir seit dieser Zeit immer wieder gemeinsame Konzerte in Berlin geben. Die Proben und Konzerte sind immer wieder besondere Erlebnisse und Herausforderungen.

Unseren bisher größten Erfolg hatten wir im Jahre 2019: Wir fuhren zum internationalen Chorfestival Laurea Mundi nach Budapest und errangen im dortigen Wettbewerb in der Kategorie Pop/Jazz/Modern Goldlevel und einen 3. Platz.

Im Sommer 2022 beendete Vera Zweiniger ihre Arbeit als musikalische Leitung der tea-cream-singers. Mit Sandra Lugbull-Krien bewegen wir uns seitdem auf neuen Pfaden. Es bleibt spannend.
Und was machen die tea-cream-singers auch noch nach über 20 Jahren erlebnisreicher Chorgeschichte?
VocalJazzPopFolkLatinSwingen


Die musikalische Leitung

Sandra Lugbull-Krien leitet den Chor tea-cream-singers seit August 2022.

Die französische Klavierlehrerin, Fachfrau für musikalische Früherziehung und ausgebildete Leiterin für Erwachsenen- und Kinderchöre lebt und arbeitet seit 2015 in Berlin.

Nach 10 Jahren Klavierunterricht am Konservatorium in Aix-en-Provence (Frankreich) entdeckte sie während ihres deutsch-französischen Studiums der Sozialwissenschaften in Bordeaux und Stuttgart den Chorgesang und die Chorleitung. Sie sang in unterschiedlichen Jazz- und Klassik-Chören. Als Chorleiterin hat sie 10 Jahre lang mit viel Engagement mehrere Chöre in Straßburg geleitet oder co-dirigiert.

Chorleitung studierte Sandra Lugbull-Krien in Frankreich an den Konservatorien Metz und Colmar. Parallel dazu nahm sie an mehreren Fortbildungen für Chor- und Orchesterdirigieren teil. 2017 schloss sie den Zertifikatslehrgang „Interpretation der Chormusik“ an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin mit Erfolg ab.

Die Chorleiterin legt Wert auf ein vielfältiges Repertoire, was den künstlerischen Anspruch mit der Freude am Singen verbindet. Neben ihrer Liebe für klangvolle Harmonien hat Sandra Lugbull-Krien eine große Begeisterung für Rhythmus und Bodypercussion, sowie verschiedene chorische Klangerfahrungen und Aufstellungen.

Neben den tea-cream-singers leitet sie derzeit zwei weitere Erwachsenenchöre: den Chor Gebrannte Mandeln, einen gemischten Pop und Jazz-Chor, mit dem sie 2022 mit sehr gutem Erfolg an dem Chorwettbewerb in Kategorie Pop 2 beim deutschen Chorfest in Leipzig teilgenommen hat, und den Clara-Schumann Frauenchor.

Am Herzen liegt ihr nicht zuletzt die Arbeit mit Kindern; sie leitet daher mehrere Kinderchöre und unterrichtet musikalische Früherziehung und Klavier.

E-Mail